HARNINKONTINENZ

unwillkürlicher Verlust von Harn aufgrund unterschiedlicher Erkrankungen

  • Ca. 600 000 Betroffene in Österreich

 

Welche Formen der Inkontinenz gibt es?

  • Belastungsinkontinenz: (früher Stressinkontinenz)

  • Drang oder urge Inkontinenz:

  • Reflexinkontinenz

  • Überlaufinkontinenz

  • Extraurethrale Inkontinenz

 

Drang- oder urge Inkontinenz:

Symptome:

  • Überaktivität der Blasenmuskulatur
  • Plötzlich nicht unterdrückbarer Harndrang

Ursachen können sein:

  • Infekte
  • Störung der, die Blase versorgenden Nerven oder übergeordnete Nervenzentren
  • Raumforderungen im kleinen Becken

 

Reflexinkontinenz:

Symptome:

  • Ungewollter Harndrang bei Innovationsstörungen

Ursachen können sein:

  • Querschnittsläsion. Patient kann Schliessmuskel nicht kontrollieren.

 

Überlaufinkontinenz:

Symptome:

  • Ungewollter Harnverlust bei voller Blase, die nicht aktiv entleert werden kann

Ursachen können sein:

  • Mechanisches Hindernis, z.B gutartige Vergrößerung der Prostata
  • Neurochirurgische Erkrankungen
  • Alkohol, Medikamente, Narkose, Drogen.

 

Extraurethrale Inkontinenz:

Ursachen können sein:

  • Fisteln oder Missbildungen

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: mossig@vasektomie.cc
Copyright © 2004 / ANDROS- Institut für Andrologie
Stand: Tuesday, February 09, 2010 12:57