GESCHLECHTSHORMONE

Das wichtigste männlich wirkende Hormon. Am Tag werden überwiegend von den Hoden etwa 7mg produziert, wobei die Produktion sowohl einer deutlichen Tages-, als auch jahreszeitlichen Schwankung unterliegt.

Die Produktion steuert sich selbst . Wenn der Spiegel im Blut ansteigt, wird die Produktion von Steuerhormonen im Zwischenhirn und der Hirnanhangsdrüse reduziert oder gestoppt .

Das Testosteron liegt im Blut überwiegend inaktiv, an Eiweiß gebundener Form vor, wobei dieser Anteil im Alter ansteigt.

Die in manchen Geweben ( Haar, Prostata ) aktive Testosteronform.

Ein Teil des männlichen Geschlechtshormons wird in Östradiol, das aktive weibliche Geschlechtshormon umgewandelt. Dieser Vorgang findet überwiegend in der Muskulatur und im Fettgewebe statt ; deshalb kann dieser Effekt durch Reduktion des Körpergewichtes vermindert werden.

Ein überwiegend in der Nebenniere produziertes, sehr schwach männlich wirkendes Hormon, dessen Spiegel mit zunehmendem Alter deutliche abnimmt. Möglicherweise reduziert DHEA die Vermehrung des Fettgewebes, verbessert die Insulinwirkung im Gewebe und damit das Verbrennen von Nährstoffen . Es hat Einfluss auf die Entwicklung von Tumoren.

Widersprüchliche Untersuchungsergebnisse sollten jedoch derzeit noch zur Vorsicht bei der Anwendung führen .

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: mossig@vasektomie.cc
Copyright © 2004 / ANDROS- Institut für Andrologie
Stand: Tuesday, February 09, 2010 12:57